Inklusion

Derzeit wird viel über Inklusion gesprochen, aber im Hinblick auf die realistische Umsetzung gibt es in unserem Einzugsgebiet für Menschen mit Behinderungen nur ein geringes Angebot an geeigneten Tagestrukturen und somit keine Wahlmöglichkeit. Für Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf bestehen keine ausreichenden Angebote. Viele Menschen können nicht nach ihren Bedürfnissen bzw. ihren Voraussetzungen entsprechend, erreicht werden. Gerade Menschen die nicht in herkömmliche Heimsituationen eingebunden sind oder dies nicht wollen, haben wenig flexible Möglichkeiten einer individuellen Teilhabe am Leben. In der Regel leben diese Menschen selbständig in ihrer Wohnung oder bei Angehörigen. Dadurch ist eine individuelle Begleitung des Einzelnen mit seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen vom Lebensalltag und damit eine gezielte Förderung und Heranführung an Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten begrenzt und nur schwer umsetzbar. Für Angehörige entsteht oft ein zeitlich hoher Betreuungsaufwand – für den Betroffenen eine Minderung seiner Bedürfnisse und Wünsche. Gesellschaftliche Teilhabe und kunstschaffende Betätigungsmöglichkeiten sind sehr begrenzt. Es fehlt deutlich an einem kontinuierlichen Angebot mit entsprechender Begleitung und Anleitung.

Spezielle, individuelle Angebote der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und Angebote für Menschen mit Mehrfachschwerstbehinderungen sind nicht ausreichend vorhanden. Begegnungsmöglichkeiten in denen Menschen mit und ohne Hilfebedarf in Kontakt kommen, einander kennenlernen und miteinander gemeinsam tätig werden können sind selten und werden nicht kontinuierlich angeboten.

Im Angesicht dieser Situation, hat die Tageswerk gUG (haftungsbeschränkt) zwingend nötige und entsprechend zielgerichtete, individuelle Angebote installiert. Diese sind bedarfsorientiert sowie standortgerecht und richten sich nach den individuellen Bedürfnissen der einzelnen Menschen mit Beeinträchtigungen.