Sozialtherapie

Ein Weg menschlicher Entwicklung und Förderung zu begegnen ist das Arbeiten aus einem künstlerischen Ansatz heraus. Kunstschaffende Arbeit mit heilpädagogischer Förderung zu verbinden ist vielversprechend. Aus der Begegnung von Kunst und Sozialtherapie in Verknüpfung mit öffentlichen Angeboten die für jeden Bürger frei und barrierefrei zugänglich sind, eröffnet sich mit entsprechender sozialer Assistenz, eine interessante und fördernde Tagesgestaltung für Menschen mit und ohne Hilfebedarf und somit ein Ort für Begegnung und Inklusion.

Zum Zwecke der Umsetzung eines solchen spezifisch-kontinuierlichen Angebotes wurde die Firma Tageswerk gUG (haftungsbeschränkt) gegründet. Aufgabe unseres Unternehmens ist die Installation und das Betreiben einer professionellen, heilerzieherischen Tagestruktur in Kombination eines kulturell-sozialen Begegnungsortes für Menschen mit und ohne Hilfebedarf.


Klientel und Personenkreis

Unser Angebot richtet sich an Menschen mit schweren Behinderungen / Beeinträchtigungen, die im regionalen Umfeld kein geeignetes Angebot für sie entsprechenden Tagestruktur finden und auf individuelle Förderung und Betreuung angewiesen sind.

Im Rahmen unserer Tagestruktur betreuen wir Menschen mit unterschiedlichem Hilfebedarf.

1.           Menschen mit psychischen bzw. chronisch psychischen Erkrankungen

2.           Menschen mit physischen bzw. chronisch physischen Erkrankungen

3.           Menschen mit geistiger Behinderung

4.           Menschen mit körperlicher Behinderung

5.           Menschen mit Mehrfachschwerstbehinderung

6.           Menschen mit Doppeldiagnose (Behinderung /Erkrankung mit psychischer Beeinträchtigung)

Unserer Arbeit liegt ein pädagogischer Rahmen mit einer heilerzieherischen Arbeitsweise zugrunde die wir in Form von sozialer Assistenz umsetzen. Besonders zeichnen wir uns dadurch aus, dass wir in kleinen Gruppen und in Einzelmaßnahmen arbeiten und somit ein hohes Maß an direkter Förderung und Betreuungsarbeit leisten. Dafür haben wir zu jedem sozialen Arbeitsprofil einen entsprechenden Personalschlüssel entwickelt.


Betreuungsschlüssel der Sozialen Arbeitsprofile

•            Profil    Tagestruktur                                   1:5

•            Profil    Fördermodul                                   1:2

•            Profil  Erweitertes Fördermodul                1:1

In allen sozialen Arbeitsprofilen arbeiten wir mit flexiblen Intensivzeiten in 1:1 Betreuung.


Beschreibung des inhaltlichen Arbeitsfeldes (allgemein)

Ziel und Aufgabe unserer Tätigkeit ist die Durchführung einer ambulanten Tagestruktur für die selbstbestimmte Lebensführung durch Förderung und Stärkung der individuellen Fähigkeiten von Menschen mit Hilfebedarf. Ein weiteres Ziel ist im Interesse der Menschen mit Hilfebedarf die Vermeidung einer stationären Betreuung. Schwerpunkt unserer Arbeit sind Maßnahmen zur Einübung von Verhaltensweisen zur Stärkung der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft, der Aktivierung des Selbsthilfe-/Selbständigkeitspotentials oder der Verbesserung von Grob- und Feinmotorik sowie der geistigen Fähigkeiten von Menschen mit Hilfebedarf, die außerhalb stationärer Einrichtungen leben.

Wir arbeiten auf einer künstlerisch/ kunstbezogenen Ebene und schaffen darüber Integrationsmöglichkeiten und gesellschaftliche Teilhabe für Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf. In einem gemeinsamen kreativen Betätigungsfeld wollen wir für Menschen mit und ohne Hilfebedarf künstlerische Schaffensprozesse und soziale Interaktion ermöglichen, um einander kennenzulernen, Verständnis zu entwickeln und Vorurteile abbauen.

Bildung und Erziehung unterteilen sich in verschiedene Ansätze und Arbeitsgebiete bzw. wissenschaftliche Disziplinen. In der Heilerziehung kommen sehr viele Teildisziplinen bis hin zur klassischen Sonderpädagogik zur Anwendung und doch stößt man oft an Grenzen. Eine Möglichkeit den Grenzen menschlicher Entwicklungen zu begegnen, ist das Arbeiten aus einem künstlerischen Ansatz heraus.

In der Kunst treten Denken, Handeln und Fühlen in eine Bewegung der Distanz und der Annäherung. Im kreativen Prozess ist es möglich das Denken, Fühlen und Handeln zu verschmelzen oder voneinander abzukoppeln und die Zweckgebundenheit aufzulösen oder herbeizuführen. Dies ermöglicht Widerstände zu umgehen und Wege zu realisieren um Entwicklungen zu ermöglichen.

In allen Arbeitsbereichen kommen methodische und didaktische Maßnahmen zur Anwendung, um bereits erworbene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu trainieren sowie neue Fertigkeiten und Fähigkeiten zu erlernen, um die Komplexität der Möglichkeiten und die Bedürfniserfüllung des jeweiligen Menschen zu erweitern.


Beschreibung des betrieblichen Arbeitsfeldes (spezifisch)

Im Rahmen unserer Entwicklung haben wir unseren Kreativbereich ausformuliert und in einem gezielten heilerzieherischen Arbeitsbereich ausgebaut. Zusätzlich sind in den jeweiligen Arbeitsbereichen spezielle Bildungs- / Übungsbereiche (Förderbereich) integriert. In diesem Bereich haben Menschen mit Hilfebedarf die Möglichkeit einer intensiven Förderung zu ganz individuellen Bildungsthemen bzw. Übungsbereichen. Diese Intensivförderung kann im kognitiven als auch im motorischen Bereich ihren Schwerpunkt haben. Diesen Schwerpunkt bestimmt der Betroffene bzw. sein gesetzlicher Vertreter selbst und definiert uns damit unseren Arbeitsauftrag.

Wir sehen uns als speziellen Dienstleister für eine Gruppe von Menschen mit speziellen Hilfebedarf.

Die Qualität unserer Ausführung wird grundsätzlich die Quantität bestimmen. Besonders zeichnen wir uns dadurch aus, dass wir in kleinen Gruppen und in Einzelmaßnahmen arbeiten und somit ein hohes Maß an direkter Förderung und Betreuungsarbeit leisten können.

Durch unser spezielles und flexibles Angebot und dem daran orientierten Personalschlüssel ist unsere Kapazität begrenzt. Derzeit können wir 13 Vollzeitplätze für Menschen mit Hilfebedarf im Profil unserer Tagestruktur anbieten. Davon sind 8 Plätze für Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf vorgesehen.

 

Im Rahmen unserer sozialen Assistenz werden folgende vier soziale Aufgabenbereiche als Betreuungsleistungen angeboten und erbracht:

1. Heilerzieherischer Aufgabenbereich                                               

•            die Unterstützung der Pflege der Beziehung zur Umwelt

•            die Unterstützung und Anleitung bei der künstlerischen/ hauswirtschaftlichen Betätigung

•            die Unterstützung und Anleitung in Bildungs- und Berufsbildungsbereichen

•            die Förderung und Übung kognitiver und motorischer Fähigkeiten

•            soziale Trainingsmaßnahmen / soziales Kompetenztraining

•            die Unterstützung der Teilhabe am kulturellen/ gesellschaftlichen Leben

•            die Förderung und Unterstützung einer höchstmöglichen selbständigen Lebensführung

•            eine individuelle Basisversorgung

•            Motivationsgespräche und Anleitung zur Organisation des täglichen Lebens


2. Medizinische Versorgung                                                                    

•            die Vergabe und Unterstützung bei der Einnahme von Medikamenten

•            die Unterstützung und Ausführung von medizinischen Anwendungen

•            die Unterstützung und Ausführung therapeutischer Anwendungen

•            die Zubereitung und Vergabe gesundheitlich bedingter spezieller Nahrungsmittel

•            Betreuung und Pflege bei kurzzeitigen leichten Erkrankungen


3. Heilpflegerischen Arbeitsbereich                                                                     

•            Unterstützung und Anleitung beim Essen und Trinken

•            Unterstützung und Anleitung beim An- und Auskleiden

•            Unterstützung und Anleitung im Bereich der Mobilität

•            Unterstützung und Anleitung im Bereich der Ausscheidung / Inkontinenzversorgung


4. Anforderungen mit besonderen Betreuungsauftrag                               

•            psychische Beeinträchtigungen die eine hohe direkte Aufmerksamkeit erfordern

•            Sinnesbehinderung die eine hohe direkte Tagesbetreuung erfordern

•            gelegentliche, leichte Tendenzen zur Fremdaggression/ Autoaggression

•            Begleitung zu Ärzten und Therapeuten (nach Absprache)

•            Begleitung zu Ärzten und Therapeuten (wenn erwünscht und nur nach Absprache)


  • IMG_5079
    IMG_5079
  • IMG_5075
    IMG_5075
  • IMG_5128
    IMG_5128